Impfungen

Hotline: 0800/9988665

Online-Terminvereinbarungen im Gifhorner Impfzentrum möglich

Das Gifhorner Impfzentrum ist aktuell gut mit den Impfstoffen Moderna und BionTech versorgt. Dadurch sind in dieser Woche kurzfristig zusätzliche Impftermine möglich. Ein großer Teil dieser Lieferung konnte erfreulicherweise über die Hotline des Landes kurzfristig terminlich vergeben werden. Allerdings erhält die Kreisverwaltung vermehrt die Rückmeldung, dass die zentrale Impfhotline des Landes nach wie vor stark ausgelastet ist. Daher weist der Landkreis Gifhorn darauf hin, dass Termine für das Gifhorner Impfzentrum auch online vereinbart werden können.

Über die zentrale Seite des Landes www.impfportal-niedersachsen.de können Impfberechtigte sich kurzfristig digital auf eine Warteliste setzen lassen. Trotz der Anzeige, dass keine Termine in Gifhorn verfügbar sind, wird sich die Hotline im Nachgang schnellstmöglich zurückmelden und ein Terminangebot machen.

Wie bei der telefonischen Terminvereinbarung gilt auch online: Auch, wenn das Bestätigungsschreiben des Landes noch nicht per Post eingetroffen ist, kann der Impftermin in der Gifhorner Stadthalle wahrgenommen werden. Die Impfung kann ohne den Brief erfolgen.

Der Landkreis Gifhorn bittet die Bürgerinnen und Bürger, 80 Jahre und älter sind, von diesem Angebot Gebrauch zu machen. Da es für diese und kommende Woche noch genügend Impfstoff gibt, können Termine trotz Warteliste sehr kurzfristig vergeben werden.

Landrat Dr. Andreas Ebel ergänzt: „Wir möchten jeder Bürgerin und jedem Bürger möglichst schnell ein Impfangebot machen. Aktuell sind wir in der komfortablen Lage, mit genügend Impfstoff versorgt zu sein. Deswegen bitten wir alle Impfberechtigten darum, sich jetzt entweder telefonisch oder online einen Termin geben zu lassen."

Impfhotline

Die Impftermine können ausschließlich über die Impfhotline des Landes Niedersachsen unter der Rufnummer 0800/9988665 oder online unter www.impfportal-niedersachsen.de zentral beim Land vereinbart werden. Die Kreisverwaltung hat keinen Einfluss auf die Terminvergabe, das Land Niedersachsen hat die Organisation und Abwicklung der Impftermine ausschließlich sich selbst vorbehalten. Der Landkreis Gifhorn kann die Terminvergabe somit in keiner Weise beeinflussen.

Sollten Bürgerinnen und Bürger keinen zeitnahen Impftermin erhalten, wird um etwas Geduld und Verständnis gebeten. Der Landkreis Gifhorn ist bemüht, die Kapazitäten des Impfzentrums bestmöglich auszunutzen. Leider ist die Kreisverwaltung dabei maßgeblich von den vom Land zur Verfügung gestellten Impfstofflieferungen abhängig. LANDKREIS GIFHORN DER LANDRAT

Eine Terminvergabe im Impfzentrum oder eine Impfung ohne vorherigen Termin ist leider nicht möglich.

Die Taxiunternehmer im Landkreis Gifhorn bieten für solche Fälle eine 24-stündige Auftragsannahme unter der zentralen Rufnummer 05371/3333 an. Die Verordnung zur Krankenbeförderung sowie die Quittung für die Hin- und Rückfahrt können im Impfzentrum eingereicht werden, damit die Kosten vom Land Niedersachsen erstattet werden können. Auch beim Deutschen Rote Kreuz können solche Fahrten unter der Rufnummer 05371/3091 sowie beim Arbeiter-Samariter-Bund unter der Rufnummer 05371/6188700 vereinbart werden.