NEWS

Hortbetreuung in der Gemeinde Sassenburg - Mitarbeiter/-innen gesucht

veröffentlicht: am 05.07.2022     Stellenanzeige

In der Gemeinde Sassenburg werden im laufenden Schuljahr 2021/22 in insgesamt 8 Gruppen bis zu 160 Grundschulkinder montags bis freitags am Nachmittag betreut.

Dies erfolgt in Hortgruppen mit einer Betreuungszeit von täglich 4 Stunden bzw. mittels sogenannter „pädagogischer Mittagstische“ mit einer Betreuungszeit von täglich 2 Stunden.
In Grußendorf bestehen aktuell 4 und in Westerbeck 2 Gruppen, betrieben durch die AWO. Im ev.-luth. Kinderhort Neudorf-Platendorf werden ebenfalls 2 Gruppen mit jeweils bis zu 20 Kindern betreut.

Infolge steigender Schülerzahlen erhöht sich die Nachfrage im kommenden Schuljahr weiter mit der Folge, dass an drei genannten Standorten jeweils 10 – 15 Plätze fehlen.
Dem steuert die Gemeinde aktiv entgegen und beabsichtigt, dort je eine neue 2-Stunden-Gruppe zu schaffen. Die notwendigen Räumlichkeiten dafür sind zwischenzeitlich gefunden:

- In Grußendorf kann eine weitere Gruppe in der Hermann-Löns-Schule Einzug halten.
- Dannenbütteler Grundschulkinder finden Platz für eine Gruppe im dortigen Dorfgemeinschaftshaus, wobei die Betreuung durch die unmittelbar benachbarte AWO-Kita gemanagt wird.
- In Neudorf-Platendorf steht, ebenfalls für eine 2-Stunden-Gruppe, der Jugendtreff zur Mitnutzung zur Verfügung.

Probleme bei der Umsetzung bereitet jedoch die Gewinnung des notwendigen Personals.

Positive Signale gibt es in dieser Hinsicht bereits von beiden AWO-Kitas.

Die Eltern von Kindern der Grundschulen Westerbeck bzw. Grußendorf könnten schon bald eine Zusage für einen Start noch im August bekommen -  unter dem Vorbehalt der Erteilung der Betriebserlaubnis durch das Regionale Landesamt für Schule und Bildung.

Offen ist leider weiterhin die zusätzliche Nachmittagsbetreuungsgruppe für Grundschulkinder der Findorff-Schule in Neudorf-Platendorf. Hier wird noch das erforderliche Personal gesucht.

Für die Betreuung einer Gruppe „pädagogischer Mittagstisch“ sind 2 Kräfte erforderlich. Diese müssen folgende Qualifikationen erfüllen:
- entweder zwei Erzieher/-innen
- oder ein/e Erzieher/-in und eine weitere Unterstützungskraft, die nicht zwingend eine pädagogische Ausbildung vorweisen muss
- oder zwei Sozialassistentinnen.

Die Arbeitszeit beträgt durchschnittlich 10 Wochenstunden.
Denkbar wäre auch eine zusätzliche Beschäftigung in der Kindertagesstätte. Da auch in umliegenden Gemeinden derartiges Personal gesucht wird und in diesem Tätigkeitsbereich ein allgemeiner Fachkräftemangel herrscht, bleibt die Personalrekrutierung ein schwieriges Unterfangen.

In einem kürzlich geführten Gespräch mit betroffenen Eltern haben diese nochmals ihre missliche Lage geschildert. Schließlich benötigen sie eine Betreuung, insbesondere um arbeiten gehen zu können.
Daher wird die Personalsuche nun verstärkt.
Parallel dazu lassen Gemeinde und Betriebsträger der Kitas nichts unversucht, um den Betreuungsbedarf dennoch nach den Sommerferien decken zu können.
Dazu gehört auch die Prüfung der Einrichtung eine Gruppe am Standort Triangel, um hier Synergien zur bereits bestehenden Kita nutzen zu können.

Erfüllen Sie die o.g. Voraussetzungen als Betreuungskraft für eine derartige Gruppe?

Dann bittet die Gemeinde Sie ausdrücklich, sich hierfür zu bewerben. Als „weitere Unterstützungskraft“ im o.g. Sinne, also ohne Ausbildung in einem Erziehungsberuf, sollten Sie möglichst Erfahrungen im Umgang mit Kindern mitbringen, beispielsweise als Übungsleiter/-in.

Bei Interesse oder weiteren Fragen melden Sie sich gern bei der Gemeinde Sassenburg (Tel. 05371/688-10 oder per Mail Gemeindeverwaltung(at)sassenburg.de.)

Wir freuen uns auf Sie!