Bernsteinsee

Als vor ca. 43 Jahren der Elbe-Seiten-Kanal gebaut wurde entstanden in regelmäßigen Abständen große Kieskuhlen aus denen man den Kies für die Wandung des Kanals förderte. In einer dieser Kieskuhlen fand man beim Abbau des fast "schneeweißen" Sandes rohen Bernstein. Als Hilfred Schönberger 1971 das Gelände aus den Händen des bekannten Füllfederhalter Herstellers Pelikan kaufte, taufte er das zu entstehende Freizeitgelände "Bernsteinsee".

Der Bernsteinsee - bekannt durch seinen weißen Sandstrand, misst eine Fläche von ca. 95.000m² bei einer Tiefe von ca. 16m. Er ist einer der reinsten und saubersten Seen Landesweit (alle 3 Monate durch amtliche Tests erwiesen).

Der Bernsteinsee ist ein beliebter Urlaubsort für Groß und Klein. Im Sommer tummeln sich bis zu 15.000 Badegäste an den Wochenenden an und im See.
Das Freizeitangebot rund um den Bernsteinsee ist riesig. Sie können Wasserski fahren, ausreiten, Adventure Golf spielen, Kart fahren, sich im See abkühlen, einfach nur entspannen und noch vieles mehr.

Mehr Infos gibt es unter www.bernsteinsee.de